stefan heil

Mit sechs Jahren begann Stefan Heil mit dem „BMX-Sport“und fuhr bereits 2006 seine ersten 2 Bayernpokalrennen bei den Anfängern in der U9. Von Anfang an sah man, dass er am BMX großen Spaß hat und das notwendige Talent dafür mitbringt.

2007 startete Stefan im älteren Jahrgang in der U9 und fuhr bereits seine ersten Podiumsplätze heraus. In der Bayernpokalgesamtwertung belegte er Platz 5.

Bei den Anfängern U11 im Jahr 2008 durfte er beim ersten Rennen zum ersten Mal auf dem Stockerl ganz oben stehen. Es folgten weitere gute Platzierungen, sodass der Entschluss reifte,
für Stefan im nächsten Jahr eine Lizenz zu beantragen.

Im ersten Lizenzjahr 2009 fuhr Stefan dann im älteren Jahrgang in der U11. Die Umstellung zu den Experten schaffte Stefan gut und ereichte am Ende der Saison in der Bundesligagesamtwertung Platz 11.

Nicht so gut begann die Saison 2010 im ersten Jahr Lizenz U13. Erst brach sich Stefan im Juni im Training den rechten Arm und im September dann das linke Handgelenk. Trotz der Rennausfälle war er in der Bundesligarangliste noch auf den 19. Rang, der ihm den Einstieg in den Bayernkader ermöglichte.

2011 war für ihn sein bisher erfolgreichstes Jahr. 3 Podestplätze in der Bundesligarennserie, 3. Platz bei der Deutschen und 5. Platz in der Gesamtwertung waren sein nationaler Durchbruch.
Auch auf Bayernebene lief es gut. Er wurde bayrischer Meister in der U13, gewann 5 Bayernpokalrennen, belegte in der Gesamtwertung den zweiten Rang und wurde wieder zum Bayernkader eingeladen.

Seit 2012 startet Stefan Heil für das Crupi-Team Germany in der Schülerklasse.

Bis 2014 fuhr Stefan Heil erfolgreich für das Crupi-Team Germany und holte 2 Bayrische Meister Titel für das Team. Zum Saisonende verkündete der Kolbermoorer seinen Wechsel zu FreeAgent.

2015 startete der damals 16 jährige für das FreeAgent Team und war International recht erfolgreich. Am vorletzten Rennwochenende der UEC European Tour fuhr Stefan Heil bei den Boys 15/16 ins Finale und wurde 6. In der Europäischen Gesamtwertung wurde er mit Platz 16 belohnt. Erstmals gelang es ihm die Silbermedaille bei der Deutschen Meisterschaft zu holen und gewann die Bundesligagesamtwertung sowie die Bayernligagesamtwertung. Ende 2015 löste sich das FreeAgent Team auf und MJ-Sport Supercross holte ihn ins Boot.

Das Jahr 2016 wurde ebenfalls zu einem der erfolgreichsten Jahre in seiner Karriere und Stefan Heil gewann ebenfalls wieder die Bundesligagesamtwertung und verteidigte seinen 2.Platz bei der DM in Berlin in der Klasse Men 17+. Das MJ-Sport Supercross Team löste sich ebenfalls in Luft auf.

2017 fährt Stefan bislang sehr erfolgreich. Er holte in der Klasse Junior Men die Goldmedaille bei der Bayrischen Meisterschaft in Weilheim und macht schon jetzt der Elite Konkurrenz. Beim Europacup in Prag fuhr er ebenfalls ins Halbfinale. In Erlangen beim Bundesligarennen fand Stefan Heil wieder zurück zur Crupi-Familie und ist auf einen guten Weg in den Crupifarben eine gute Saison hinzulegen.